Erfreuliches


Gute Nachrichten .... wieder zu Hause!

 .........................................................................

Daisy...

15.06.08: Daisy ist wohlbehalten wieder da!!!

DAISY ist das beste Beispiel, niemals die Hoffnung sinken zu lassen!
Großer Dank an ANKE aus Lünen!!!!

Herzliche Grüße von Ursula & Team

.......................................................................................................

Lina...

 Lina aus Düsseldorf war im Juni 2008 entlaufen

Nach 9 Tagen und bekannten (wieviel mehr sind es wohl durch Umwege?) 140 km/ 7 Autobahnüberquerungen 4
Eisenbahnüberquerungen und einer Fastüberfahrung. Ihr geht es gut, sie ist müde aber glücklich und 1/5 Körpergewicht leichter.
Wird wieder.
Allen Helfern ganz herzlichen Dank
Ulrike Fisseler

-------------------------------------------------------------

Brauny...

 

aus Dresden ist zurück (er war Anfang Mai 2008 entlaufen)

"Sie werden es nicht glauben, ich habe gestern meinen
Brauny ziemlich weit weg von unserer Wohnung in
einem Wohngebiet aufgelesen. Das konnte nur durch
aufmerksame Mitmenschen geschehen.
Im Moment gibt es wohl keinen glücklicheren Hund auf
der Welt, der nach 18 Tagen seine Familie wiedergefunden
hat. Er ist noch ein bißchen mager, aber das läßt sich
leicht ändern.
Ich danke alllen, die uns helfen wollten - wir sind sehr
froh, daß unsere Familie wieder vollzählig ist.
Mit ganz herzlichen Grüßen Dr.H.Link"
.........................................................................................

 Emily...

(Emily wurde im Bereich Neumünster gesucht)
Emily hatte Glück im Unglück - auf der Autobahn von einem Pkw angefahren, lag sie verletzt mit gebrochenem Bein im Straßengraben, wo Autobahnpolizisten sie entdeckten.
Sie wurde operiert und ist nun wieder in ihrer Pflegestelle, wo sie sich langsam, aber sicher erholt.
 
..................................................................................................
Chaplin...
Der Foxterrierrüde Chaplin war am 17.01.08 in 06268 Querfurt entlaufen. 
Dani: "Nachdem ich unzählige Flyer in meiner Gegend verteilt habe, meldeten sich einige Leute, die ihn haben rumlaufen sehen. So bin ich sämtliche Orte abgefahren aber keine Spur. Und dann meldete sich eine Dame, die wusste, dass einem Bekannten ein Tag zuvor ein Hund zugelaufen war, der auf die Beschreibung passte. Also sind wir in das 25km entfernte Örtchen gefahren und es war tatsächlich Chap.
Er war sehr abgemagert, weil er tagelang umherirrte, seine Pfötchen waren ganz wund gelaufen und er war die ersten 2 Tage sehr anhänglich, müde und etwas verstört aber es geht ihm soweit gut und jeden Tag besser.
Glück im Unglück! Ich bin überglücklich!
Ganz liebe Grüße und nochmals vielen Dank!"
Dani

____________________________________________________________________

 Rico...

"Liebe Judith, ein Wunder ist geschehen. Am Freitagmittag haben wir aus Österreich einen Anruf erhalten, dass Rico gefunden wurde.Nach seinem Entlaufen am 26.12.2007 wollte er wohl das Leben der Gämsen erkunden und zum Bergsteigerer werden und ist dabei in eine Gebirgsspalte gerutscht, in der er 9 Tage! Gefangen war. Unsere große Suchaktion führte uns leider nicht zu ihm, da wir nur anfangs das Jaulen aus den Bergen – als sein Jaulen gedeutet haben und es durch die kurzen Abstände und den Stillstand, wenn wir rufen, für das von Füchsen gehalten haben. Man soll dabei immer auf seine innere Stimme hören und sich nicht von dem Weg abbringen lassen – das wurde uns mal wieder bewusst!

Ich bin ein spiritueller Mensch und habe mir in der Zeit nach seinem Verschwinden immer wieder Hilfe aus dem Universum holen wollen und um Zeichen gebeten – leider habe ich diese falsch gedeutet, denn sonst wäre ich den Berg noch viel höher hochgestiegen! Ein Landwirt aus dem angrenzenden Ort, der ebenfalls sehr spirituell ist und ebenfalls Reiki macht, hat in der Nacht, nachdem ich die Bild-Mails verschickt habe, davon „geträumt“, dass „ein Hund alleine in den Bergen ist und seine Hilfe braucht“!  Daraufhin hat er sich nachts (in der Nacht vom Donnerstag auf Freitag) angezogen und ist mit der Taschenlampe auf den Berg gestiegen, konnte ihn aber nicht erreichen. Am Freitagmorgen ist er dann zusammen mit seinem Sohn und einem Seil bepackt wieder losgezogen und hat ihn dann gerettet und uns gleich angerufen, so dass wir uns gleich auf die Reise zurück nach Österreich gemacht haben. Der Lebensretter unseres Hundes wird immer ein wichtiger Mensch in unserem Leben bleiben und wir hoffen, dass der Kontakt bestehen bleibt. Glückliche Grüße von Tina"   (Rico war am 26.12.07 in Österreich während eines Urlaubs entlaufen)

.................................................................................................................................

 Dina...

  "Hallo Frau Burgdöfer,   
diese Nachricht muss ich Ihnen heute noch mitteilen. Unsere Hündin Dina ist wieder bei uns zu Hause.
Sie ist durch den ganzen Wald gelaufen bis hin zu einem nahe gelegenen Nachbarsörtchen, wo dort ein aufmerksames Mädchen mit Ihren Pferen auf einer koppel war. Ihre Pferde wurden unruhig und das Mädchen sah Dina und wusste da stimmt etwas nicht, da sie auf einmal vor Panik in Richtung Eisenbahnschienen gelaufen ist. Sie lockte Dina mit rufen an und sie ging ihr tatsächlich hinterher. Das Mädchen nahm Dina mit HIlfe Ihrer Pferdeleinen auf den Bauernhof und gab ihr dort erst einmal zu fressen und checkte sie während dessen gesundheitlich durch. Ihr ist zum Glück nichts geschehen, ausser dass sie noch dünner ist als wie wir sie aus dem Tierheim holten. Duirchn ZUfall kannte meine Schwester eine Freundin dieses Mädchens und rasch verbreitete sich am heutigen Tage die Nachricht, dass es unsere Dina ist, die gefunden wurde.
Nun schläft sie total erschöpft auf ihrem Kuschelsofa :-)  endlich können wir wieder beruhigt einschlafen.

Auf diesem Wege danke ich Ihnen für Ihre HIlfe und wünsche allen Tierbesitzerns viel Glück beim Finden Ihres Lieblings, denn man macht schlimme Tage durch, wenn man nicht weiss wie es dem Tier geht.
Bitte behalten Sie mich weiterhin in Ihrem Vermisstenverteiler, denn ich möchte anderen Menschen genauso helfen, wie Sie und andere Menschen es für uns getan haben.

Alles Gute
wünscht Familie Höhne

PS.: schauen sie doch einfach mal im Internet unter dem Stadtspiegel Iserlohn und der morgigen Ausgabe, die Geschichte unserer Dina wurde in der Zeitung fest gehalten, da vor Ort bei dem Mädchen die Presse alarmiert wurde um den Hundebesitzer ausfindig zu machen, welche wir auch alamierten damit morgen eine Tiervermisstenanzeige im Stadtspiegel steht. Was für ein ZUfall :-) Juhuuuuuuuuuuuuuu"

(Dina war am 02.01.08 bei Iserlohn entlaufen)

...............................................................................................................................

Ein Weihnachtsglück: Paya war am 24.12.07 entlaufen und wurde gerettet!

 "vielen herzlichen Dank für Ihre Bemühungen! Ich komme gerade zur Tür herein und habe meine Hündin wieder!!!  Ich bin überglücklich, allerdings immer noch völlig fertig mit den Nerven, das waren wirklich ganz schreckliche 24 Stunden. Paya wurde vor einer halben Stunde von einem sehr bemühten Jäger gefunden, bzw. von dessen Hund, der extra los zog, um sie zu suchen. Sie hatte sich in einer Drahtrolle verfangen, die jemand achtlos (oder gleichgültig) in einen Entwässerungsgraben geworfen hat, hing halb im kalten Wasser und konnte sich nicht selbst befreien. Ihr ganzer Oberkörper war vom Stacheldraht umwickelt. Wir sind gestern, die Nacht über und heute unzählige Male keine 30, 40m von ihr entfernt auf und ab gegangen, sie muß uns gestern schon und die ganze Nacht über noch rufen und pfeifen gehört haben. Im Prinzip haben wir genau an der richtigen Stelle gesucht, hätten sie ohne den Hund aber nie gefunden, weil sie nicht bellt oder überhaupt Laut gibt, um Hilfe zu "rufen". Der Jäger konnte mir also zum guten Ende meine dreckige, nasse, zitternde Hündin übergeben, wir waren gerade noch in der Nähe und haben überall Suchplakate aufgehängt. Ich bin unbeschreiblich dankbar für diesen Ausgang!  Nochmal vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe, Unterstützung und die vielen guten Tipps! In Zukunft werden alle meine Hunde sofort registriert und gehen nicht mehr ohne Kennmarke aus dem Haus (wenngleich das in diesem Falle auch nicht geholfen hätte...). Viele Grüße & nun endlich "fröhliche Weihnachten", Sinaida Sens

................................................................................................................

Erfreuliche Nachricht: Cosot wurde eingefangen!

 Hallo Ihr Lieben, heute Nacht um 3:30 Uhr ist Cosot in die neue Falle gegangen und da kam er nicht mehr raus ;-)))))  Details, sobald alle Beteiligten un d Nachtschichtler eine Mütze voll Schlaf hatten und mir Genaues berichten können. Vorab ein RIESENDANKE an Alle, die dazu beigetragen haben !!!!!!  Besos Ulrike   (Cosot war am 11.11.07 entlaufen)

....................................................................................................................

Hallo an alle!
Endlich darf ich auch mal eine gute Nachricht verbreiten: PÜPPI IST WIEDER DA!!! Sie ist wieder zuhause bei Kristian und seiner kleinen Tochter, wir können es selbst noch kaum fassen .......
Genaueres weiß ich selbst noch nicht, nur, dass Kristian seine Hündin durch Zufall in Lübeck, wo Püppi von einer Frau spazierengeführt wurde, wiedergesehen und sofort an sich gebracht haben soll (mit Polizeieinsatz).
Bitte informieren Sie auch alle von Ihnen benachrichtigten Verteiler, damit Püppi von der Liste der vermißten Hunde ganz schnell verschwindet.
Ein ganz herzliches Dankeschön Ihnen allen für alle Hilfe und Unterstützung - und noch viel herzlichere, zufriedene Grüße aus dem Norden!
Christiane Gezeck

 
...........................................................................................................................
 
Unglaublich aber wahr......Celeste ist nach 16 langen Tagen und Nächten heute von uns mit einer Lebendfalle eingefangen worden.
Sie war mittlerweile in der Schrebergartenanlage in der Nähe der Altendorfer Strasse.
Celeste ist zwar total abgemagert, aber ansonsten geht es ihr soweit gut. Ein Tierarztbesuch wird natürlich morgen erfolgen.
Psychisch ist sie absolut ok und tutso, als wäre sie niemals weggewesen. Trotzdem sie fremden gegenüber sehr ängstlich ist und selbst mich draussen nicht erkannt hat und ich sie vergangenen Donnerstag schweren Herzens von Dannen laufen lassen musste, liebt sie mich jetzt wieder abgöttisch.
Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Euch bedanken, dass ihr sie auf eure HPs gestellt habt und uns somit hilfreich unterstützt habt.
Auch ein dickes Dankeschön im Namen von der kleinen Celeste !!!
Lg
Tanja Nowak
Vergessene Pfoten e.V.
www.vergessene-pfoten.de
.......................................................................................................................
 
Hündin Dori (entl. am 12.11.07) aus Weilmünster wieder da!
Hallo Frau Burgdörfer,
unsere Dori ist gestern Abend um 22.10 h wieder Nachhause gekommen.
Also es ist alles OK.
vielen Dank für die Angebotene Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Detlev Dettmer
.................................................................
 Erfreuliche Nachricht: Chiara ist wieder da!  
 
Chiara war am 25.09.07 in Erfurt (Sachsen-Anhalt) entlaufen und seitdem in südlicher Richtung unterwegs, vielleicht nach Italien, wo sie herkam...
Ende Oktober 07 konnte sie endlich auf ihrem Weg nach Italien von beherzten Menschen gestoppt und eingefangen werden!
.............................................................................................................
 
Guban aus Aachen wieder zu Hause!
"Hallo an alle,
mit Freude teile ich euch mit, dass unser GUBAN heute eingefangen werden konnte!!!
Die Mithilfe der Aachener war überwältigend, viele viele Leute haben uns bei der Suche geholfen und so konnte der Ausreißer nun endlich \"dinfest\" gemacht werden :-)
VIELEN DANK an alle Beteiligten und ALLES GUTE für Guban und seine Familie!
Liebe Grüße von Melina, die in Spanien \"festsitzt\" und daher leider nicht mitsuchen konnte..."
Melina Sobotta
 
................................................................................................................................
 
Erfreuliche Nachricht: Patty aus Neuss ist wieder da!
Am 04.10.07 wurde die hübsche Hündin vor einem Supermarkt in Neuss von Unbekannten
gestohlen! Ihre Besitzerin suchte verzweifelt nach ihr, bis sie Hinweise aus einem anderen Ort erhielt,
wo eine entsprechende Hündin frei laufend gesichtet worden war.
Die Besitzerin von Patty:
 
"Am 10.10.2007 gegen 15 Uhr erhielt ich einen Anruf von Tasso das Patty im Tierheim von der Polizei abgegeben wurde, nachdem ein Mann sie gefunden hatte und zur Polizei brachte.Ich konnte es garnicht glauben, dass sie es sein sollte, da wir 4 Tage keine Hinweise von ihr erhalten haben.Als ich im Tierheim ankam war die Wiedersehensfreude riesengroß.
Am 11.10.2007 waren wir beim Tierarzt. Bis auf eine kleine Wunde am linken Hinterschenkel, die jetzt mit Salbe behandelt wird, und auf tränende Augen, die darauf zurückzuführen sein könnten, dass sie im Dunkeln eingesperrt war, ist die kleine Maus wohl auf.
Beim Spazieren gehen an der Leine schaut sie immer wieder hoch zu mir und wenn sie ohne Leine läuft kommt sie nach kurzer Zeit zurück und berührt meine Fingerspitzen.
Ich danke allen die mir in den schweren Stunden beiseite standen und geholfen haben. Es grüßen euch ganz herzlich Anja und Patty"
........................................................................................................................
 Gute Nachrichten:  12.11.07 Entlaufener PINO wieder Zuhause
An Alle die mit uns gezittert und gebangt haben........
Pino ist wieder zu Hause!!!!!
[..] Vielen lieben Dank an all die Helfer von uns und erst recht von Carmen und Pino!!!!
 
Liebe Grüße Tina”
 
Jucheeeee Gabi :O))))

....................................................................................................................

02.09.07 Carlos ist zurück, nachdem er offensichtlich unterschlagen wurde!

"Liebe Frau Burgdörfer, die Hinweise verdichteten sich, dass Carlos auf die andere Seite des Deisters gebracht worden ist. Wir dehnten die Suche dementsprechend sofort aus. Es ergaben sich mehrere sehr "eigentümliche" und zufällige Begegnungen, unter anderem wurde eine Frau, die wir dort in der Gegend im Wald ansprachen (und auf die auch die Beschreibung des roten Autos passte) extrem nervös und reagierte gereizt. In einem Dorf befragten wir zudem Hauseigentümer und auch dort gab es einen Mann, der sehr "merkwürdig" reagierte und dem unser plötzliches erscheinen sichtlich unangenehm war. 

Zwei Stunden später wurde Carlos an der Stelle "ausgesetzt", an der er ausgebüchst war und ein Nachbar, der dort wohnt hat ihn couragiert sofort an sich genommen und uns gebracht.

Carlos hatte sein Brustgeschirr und Leine um, war total trocken, aber extrem verstaubt. Er hatte weder Erde noch Blätter, Disteln... im Fell. Im Wald war er somit definitiv nicht. Das Brustgeschirr und die Leine waren absolut sauber und es gab keinerlei Spuren, dass er das Geschirr die ganze Zeit an hatte (bei seinem Fell bilden sich alleine nach einem Spaziergang schon kleine Knoten und Filzansätze)
Es sieht so aus, als wenn er in einer Garage oder schmutzigem Keller untergebracht war. Der Staub war wirklich extrem, er sah grau aus als er gebracht wurde und erst nach dem Baden war sein  Fell wieder richtig schwarzes. 
Sein Verhalten ist zudem verändert. Er hat extreme Panik alleine im Raum zu bleiben und reagiert vor allem panisch, wenn eine Tür geschlossen wird. Auch hat er unseren Nachbarn, als er die Leine an sich nahm, angeknurrt. Dieses Verhalten gab es noch nie. Normalerweise freut sich Carlos über jede Person, die mit ihm spricht und dreht sich sofort auf den Rücken und lässt sich streicheln. Sein Vertrauen zu Fremden war extrem und auch sehr ungewöhnlich.  
Mittlerweile ist er etwas entspannter und schläft. Es gibt zum Glück auch keine Spuren von Mißhandlungen. Durst hatte er auch nicht, nur Hunger (grundsätzlich frißt er nichts, wenn es bei uns Veränderungen gibt - alleine wenn einer von uns längere Zeit weg ist, fängt er erst nach 3-5 Tagen wieder mit dem Fressen an, in einer anderen Umgebung - selbst wenn wir dabei sind, frißt er auch erst nach einigen Tagen). Bei Fremden hat er sicherlich nichts gefressen und er ist etwas abgemagert, sonst aber gesund und wohl auf. Seine Freude uns wiederzusehen überschlug sich und er fing mit uns sofort an zu spielen und zu toben. Seine Bewegungen sind einwandfrei und er scheint keinerlei Schmerzen zu haben.  
 
Unsere Erleichterung kann ich gar nicht zum Ausdruck bringen.
Ich denke, der Druck durch die Bekanntmachungen mit Anzeigen, Internetschaltungen, Suchtrupps, Tiervermittlungen, ... wurde für die Leute zu groß.
Nach wie vor kann ich nicht verstehen, wie jemand einfach einen Hund an sich nimmt und es nicht meldet.  
Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute und kann nur sagen, dass Sie mit Ihren warmen Worten und sofortiger Hilfe durch die Mailaktion und Einstellung auf Ihrer Seite uns Mut und Trost gespendet haben.
Vielen Dank dafür!
Es grüßt Sie herzlich
Ihre
(Elke und) Nicole Flemming
 
................................................................................................................
 
 01.09.07  Die kleine Sherry aus Hamburg wurde gefunden!
"Hallo zusammen,
dank der Mithilfe von einigen Hundert Tierfreunden in Hamburg, Umgebung und
sogar von anderen Kontinenten, ja ihr hört richtig, haben wir soeben unsere
SHERRY wieder zuhause empfangen.
DANKE  und WAUWAU!
Wir hoffen das wir uns hiermit bei jedem bedanken können und die jenigen,
die unseren Hilferuf weitergeleitet haben, mögen doch auch dieses Schreiben
weiterleiten.
Achja, wenn Ihr oder Freunde und Bekannte noch einen Flyer irgendwo seht,
nehmt diesen doch wieder ab und entsorgt ihn "Umweltgerecht", Danke ;)

Danke, sagen
SHERRY
Björn + Ninette
http://sherry.server-boerse.de
_____________________________________________________________________ 
 
Demo aus Bingen ist zurück 
Der Dobermannrüde war wenige Tage zuvor mit einer frischen Kastrationswunde im September 07 entlaufen.
 
"Hallo Judith , Demo ist wieder wohlbehalten zurück nach Hause gekehrt . Er hat den Weg alleine zurück gefunden , obwohl er erst knapp zwei Wochen dort wohnt .
Vielen lieben Dank für die promte Hilfe ....
liebe Grüße "
Gaby Heinrichs
Kaiserslautern
_____________________________________________________________________________
 
 15.08.07: Hallo Judith, 
wir haben eine freudige Nachricht: Unser Rocky ist wieder aufgetaucht. Er war in einem anderen TH untergebracht, obwohl ihn die Polizei ca. 200m Luftlinie bei uns eingesammelt hat. Dieses TH hat keine eigene HP und die Polizei hat auch unsere Vermißtmeldung ignoriert (oder an diese Dienststelle nicht weitergeleitet), auch TASSO wollte von uns keine Vermißtmeldung gehabt haben - alles sonderbar! Aber das Wichtigste - er ist gesund und munter und hat sogar ein neues Zuhause gefunden.
 
Vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße
Ilona Menzel
Verein Tiere und Menschen e. V.
-----------------------------------------------------------

Rüde Drago ist nach einem Monat endlich wieder zu Hause!

"Hallo Judith
vor einer Woche haben wir telefoniert und ich war so unglücklich und hatte die Hoffnung fast aufgegeben,Drago wieder zu finden.Seit gestern ist er wieder zu hause.Wir haben wochenlang in der Eifel ( Drago war 120 km von zu hause entlaufen ) Suchplakate verteilt, Anzeigen mit Foto geschaltet,sind jedem kleinen Hinweis nachgegangen und standen doch immer wieder den weiten Feldern und Wäldern der Eifel zweifelnd gegenüber.durch ihren Anruf habe ich mich mit Frank Weisskirchen in Verbindung gesetzt,nachdem ich einige Sichtungshinweise aus einen Dorf bekommen habe.Die Familie, bei der Drago Tagelang das Hundefutter klaute war supernett und hilfsbereit. ( Wir haben Sooooooo viele liebe Anrufe und Hinweise bekommen. Allen sagen wir Danke .) Am Mittwoch wollte ich mich mit F.W. in der Eifel treffen ,um eine Lebendfalle aufzustellen. Ich war an dem Tag nervös und bin schon am späten Vormittag mit einer Freundin und ihrem Hund losgefahren. Wir waren gerade 2!!! Minuten auf dem Grundstück,hatten Maja gerade an die Schleppleine gelegt und ich rief nur: Maja, such den Dragi ( Spitzname ) und mein Hund kam aus dem Wald geschossen, überschlug sich vor Freude .Ich konnte ihn problemlos anleinen und es schien,als ob wir nur ein paar Tage getrennt waren.Die Lebendfalle kam nicht mehr zum Einsatz,aber die tollen Tips und die moralische Unterstützung von F.W. haben das möglich gemacht. Danke,Danke,Danke.
Liebe Grüsse und allen,die ein Tier vermissen, wünschen wir genauso viel Erfolg und Glück wie wir es hatten."
Kyra Becker

 
(Drago war am 25.06.07 entlaufen und seine Besitzerin gab nicht auf, ihm einen Monat lang täglich durch die Eifel zu folgen und ihn zu suchen! Ihre Ausdauer hat sich gelohnt!)

__________________________________________________

Galga Ursulita aus Heidelberg wurde 3 Tage nach ihrem Entlaufen wieder gefunden

 HUHU Ihr Lieben, ein Dankeschön an alle Helfer! - Ich bekomme gerade ganz frisch die Meldung: Ursulita ist Zuhause, unverletzt!!!
Sie wurde von einer aufmerksamen Frau in Heidelberg gesichtet. Sie freute sich, dass Ursulita so nett mit ihren Hunden spielte, wunderte sich nur, dass der Hund ohne Begleitung war, öffnete so das Herzchen, welches um Ursulitas Hals hing und rief Heide an.

Sie wurde auf einer großen Wiese in einem anderen Heidelberger Stadtteil gefunden, ringsherum einiges an Ruinen, alles weitflächig abgezäunt. Sie wird keinen Ausgang mehr gefunden haben. Eine Kirche ist auch dort. Diese Info für alle die uns geholfen haben. Was ihr alles unterwegs passiert ist, wird wohl ihr Geheimnis bleiben.

Vielen, vielen Dank für euer nettes Feedback, Unterstützung, lieben und Mut machenden mails.

Überglückliche Grüße von Ursula, 
GALGO-HILFE
...................................................................................................................................................................................................

Irmi ist wieder zurück!

 "Ich möchte auf diesem Wege ein ganz großes DANKESCHÖN an Euch alle aussprechen, die forenübergreifend so mitgezittert und mitgebangt haben, die mich anriefen, tolle Ideen hatten, tröstende Worte fanden und teilweise Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt haben, um uns in dieser schlimmen Situation zu helfen. Ich war und bin immer noch überwältigt von so viel Empathie und großer Tatkraft, dass ich es kaum beschreiben kann.

Nochmals tausend Dank an alle Helfer und Daumendrücker, Irma hat mit Eurer Hilfe den Weg zu uns zurückgefunden!!

Viele Grüße von Anna mit den beiden glücklichen Schwarztierchen"

(Die Hündin Irma war am 01.07.07 in Tessmannsdorf a.d.Ostsee entlaufen)

_____________________________________________________________

  Sandy nach 6 Monaten wieder da!!Viele haben es vielleicht schon im Internet mitbekommen - Sandy, meine Collie-Mix-Hündin, die am 15.11.2006 (!!!) entlaufen ist, konnte nun nach unglaublichen 6 Monaten von Frank Weißkirchen wieder eingefangen werden! Sie ist gesund, munter und quietschfidel - es ist wirklich ein kleines Wunder und ich kann es noch kaum fassen. Kaum jemand, der nicht schon selbst in solch einer Situation war, kann sich wohl in dieses Gefühlschaos, das man durchlebt, reinversetzen. Das ganz Bangen und die ewige Angst, es könnte dem Hund bereits etwas zugestoßen sein bis hin zur Euphorie, wenn man auch nur den kleinsten Sichtungshinweis bekommt - es ist alles dabei. Und auch dieser Fall mit glücklichem Ende zeigt, man darf einfach nicht aufgeben, auch wenn man mehrere Male kurz davor stand. Und auch der noch so unwichtig erscheinende Hinweis über den Verbleib oder eine Sichtung können entscheidend sein.

Umso wichtiger sind in diesem Zusammenhang die Menschen, die einem - in welcher Form auch immer - zur Seite stehen, und sei es nur mit ein paar aufmunternden Worten!

Ich möchte allen ganz herzlich danken, die sich in den letzten 6 Monaten immer mal wieder erkundigt, getröstet und mich bei der Suche unterstützt haben, besonders Maria Bader, ohne die ich wahrscheinlich schon ziemnlich bald "die Flinte ins Korn geworfen hätte", Conny + Ina vom Pferdeschutzhof Köln, die bis zum Schluß unermüdlich an Sandy´s Spur geblieben sind und letztendlich natürlich Frank Weißkirchen, der sie "dingfest" machen konnte - ganz ganz herzlichen Dank!!! Ich hoffe, alle anderen fühlen sich angesprochen, auch ohne namentliche Nennung.

Ich wünsche keinem, jemals in diese Situation - auch wenn sie diesmal ein gutes Ende genommen hat - zu kommen und allen Vierbeinern, dass sie immer wieder den richtigen Weg nachhause finden!

Herzliche Grüße

Britta Hamann

--------------------------------------------------------------------

 "Hallo,eine erfreuliche Nachricht: wir haben unseren Foxi wieder, der bei Kaiserslautern entlaufen war. Nachdem wir Anzeigen schalteten mit Belohnung, haben sich mehrere Leute gemeldet, die den Hund bei einer Dame seit 14 Tagen gesehen haben. Tatsächlich unsere Hund!.Die Dame hatte den Fund dem Tierheim Kaiserslautern gemeldet und die Angestellten des Tierheim Kaiserslautern sind zu dumm, ignorant und unfähig die Suchmeldungen mit den Fundmeldungen abzugleichen. So mußten wir über 3 Wochen unseren Hund suchen, obwohl er schon einen Tag, nachdem er verloren gegangen war wieder gefunden und gemeldet wurde. Es ist unglaublich wie ein Tierheim mit solch dämlichen Leuten besetzt werden kann. Es gab noch nicht einmal eine Entschuldigung von ihrer Seite. Tasso hat leider auch versagt. Ihnen wurde der Fund ebenfalls gemeldet und unser Hund war angeblich nicht registriert.Das ist er aber!" Vielen Dank für die Hilfe- Tierhilfe Menorca

---------------------------------------------------------------------

"unsere kleine Josie ist wieder da! Sie hat trotz Ihrer Ängste und fast Blindheit ein sehr gutes Gespür und wahnsinnig viel Glück! Sie ist viele Kiliometer gerannt, quer durch das Naturschutzgebiet, über viele Straßen (!!!) und ist dann zu wahnsinnig tierlieben Menschen vor einem Supermarkt ins Auto gesprungen. Diese Familie hat sich innig um sie gekümmert, wenn sie nicht gewesen wären, wär meine Kleine wohl heute noch auf Abwegen oder schlimmeres! DANKE,DANKE,DANKE. Auch wenn Worte hier nicht reichen!
Josie geht es soweit ganz gut, ihre Pfoten sind wund und der eine Hintelauf ein wenig verstaucht."

 (Josie war am 12.05.07 in Berlin entlaufen, als zwei Frauen mit Walking-Stöcken nach ihr geschlagen hatten!)

..................................................................................................................................................

Hallo liebe Leute,
unser Sloughi Rüde Djari ist wieder glücklich zuhause.
Dank der wirklich hervorragenden Mithilfe der Bevölkerung von Overath, die uns massenhaft Sichtmeldungen von Djari durchgaben, konnten wir ihn gestern wieder glücklich einsammeln.
Bis auf wundgelaufene Füsse, ca. 40 Zecken, Riesenhunger (er wiegt ca. 5 KG weniger) und Durst hat er keinerlei Blessuren davongetragen.  
Seine Besitzer, das Ehepaar Gabriele Holtschulte-Bänker und Stefan Bänker sind einfach nur glücklich und wir alle möchten uns bei denen bedanken, die mit Rat und Tat und Anteilnahme mitgeholfen haben, daß Djari glücklich wieder zuhause ist. 
DANKE!!!!!!!! 
überglückliche Grüße
Patricia Lauer  
P.S.: Diese Mail darf grosszügig verteilt werden.  ;-))

.........................................................................................................................

Hündin Betty wurde wieder eingefangen

 Betty war am 10.05.07 bei 40668 Meerbusch entlaufen.

Nachdem ihre Besitzerin Tag und Nacht etliche Male auf die Suche ging, konnte sie sie nach über 2 Wochen morgens um 5 Uhr einfangen. Eine aufmerksame Dame hatte angerufen, als sie Betty in der Nähe entdeckte.

............................................................................................................................................................................................

FROHE KUNDE AM MONTAG MORGEN:
Bardina VENTURA ist wieder da!

Ventura war am 04.05. bei Pforzheim entlaufen und wurde schon wenige Tage darauf wieder gefunden

.....................................................................................................................

Juhuu, wir haben Capkin endlich Back!  (10.05.07)


Die Polizei hat einfach nichts gemacht und als wir gestern nochmal richtig Druck gemacht haben, wurde die Dame angerufen.
Das Problem war das Capkin mehrmals bei einem "Penner" beim Betteln gesichtet wurde.
Naja jetzt haben wir wieder unseren Hund und nach ihm wurde auch gut aufgepasst und zum Thema Penner: Das war der Freund der
Bäckereifachverkäuferin!? Na dann guten Appetit!
Vielen Dank für Deine Hilfe und Lieben Gruß

Ahmet u. Capkin :-)

...........................................................................................................................

Galga Timula wurde eingefangen!

 Das kam über den Verteiler von Far from Fear...  "Hallo Ihr Lieben,  gute Nachrichten: Die  entlaufene  Galga  Timula  konnte  mit  Hilfe  einer  Lebendfalle  wieder  eingefangen  werden !!  Sie  ist  unverletzt  und  es  geht  ihr  sehr  gut !!  Wir  bedanken  uns  bei  allen,  die  mitgefiebert  haben  und  die  Daumen  gedrückt  hielten !!  Lieben  Gruss   Tanja"

Timula war am 04.05.07 bei Paderborn entlaufen

.

........................................................................................................................

Mischlingshündin Motte wurde am 23.04.07 in Köln-City vor einem Laden gestohlen - Anfang Mai war sie wieder zu Hause.

......................................................................................................................

Hallo an Alle! Wir haben herrliche Nachrichten: dank der Zusammenarbeit aller Beteiligten konnte diese schöne Rottweilerdame ihrer Besitzerin wieder zurückgegeben werden. Die "Kleine" war in Deutschland gestohlen worden und zufällig in Italien bei Trento eingefangen worden. Ende gut, alles gut!

Nochmals herzlichen Dank an alle, vor alle an das Tasso Team in Deutschland, das uns prompt mit der Besitzerin in Verbindung gesetzt hat.
 
Die Maus ist in diesen Stunden endlich auf den Weg nachhause!
:-)))))))))))))))))))
 
Raffaela Millonig & Team
www.animalipersieritrovati.org
 

.............................................................................

Galga Fermina nach einem Tag wieder eingefangen!

 Hier Gabi D. Bericht: "heute abend (14.04.07) um 20 uhr meldete sich bei mir eine dame, die fermina am abenteurspielsplatz im stadtwald gesehen hat.  15 min später waren wir dort, die dame hatte netterweise auf uns gewartet, aber fermina inzwischen wieder aus den augen verloren. der entscheidende hinweis kam dann von einem radfahrer, der uns sagen konnte, dass er fermina gerade in der nähe nähe einer sandkuhle gesehen hatte,  wo gegrillt wurde (klar die maus hatte hunger).  suchhund rino und ich also durch holz dorthin, wilfried von aussen rum. und tatsächtlich nach einigen malen "mina" rufen trabte die hündin aus einem weg auf uns zu, stoppte dann aber in 2 meter entfernung. 15 minuten und 2 tüten leckerli später liess sie sich von mir streicheln und dann auch an die leine nehmen. inzwischen waren ihre leute dann auch bereits auf dem weg zum fundort und kurze zeit später gabs eine begrüssung mit schwanzwedeln, freude und auch ein paar tränen der erleichterung. heute nacht können alle wieder ruhig schlafen.

ich kann nur allen den tipp geben, plakate plakate und noch mehr plakate. nur hundeleute und aufmerksame passanten helfen in so einer situation wirklich weiter. heute nachmittag kam ein anruf einer dame, die fermina am zoo (liegt auch im stadtwald) gesichtet hatte und das auch bei der polizei gemeldet hatte. von der polizei haben wir jedoch keinerlei rückmeldung erhalten, trotz persönlichen nachfragens auf der wache.  dagen hatten wir 6 telefonische hinweise von leuten die fermina heute nachmittag gesehen haben.

danke an alle die geholfen haben !!!!!!!"

................................................................................................................

 

Die schwarze Mischlingshündin Judy war (frisch operiert!) am 04.03.07 bei Chemnitz / Sachsen entlaufen und ist nach einem Monat wieder gefunden worden. Nun befindet sie sich wohlbehalten wieder in ihrer Pflegestelle in Chemnitz.

 
Hallo,
Unsere vemisste Whippethündin ist wieder zu Hause. Wir haben sie heute früh einfangen können. Nun ist sie wieder zu hause und ganz glücklich. Sie ist zwar ziemlich abgemagert aber sonst scheint sie ok zu sein.
 
Vielen dank an Sie für dei Suchanzeige.
LG Feige

Whippet-Hündin Mala war am 27.03.07 bei 97854 Steinfeld entlaufen

...................................

Hündin Maggy aus Köln ist zurück!

Maggy war am 26.02.07 entlaufen und wurde am 12.03. gefunden, durch einen Unfall verletzt kauerte sie in einem Gebüsch. Zum Glück wurde sie noch rechtzeitig entdeckt!

____________________________________

Hovawarthündin Neele war am 19.02.07 entlaufen!

5 Tage lang wurde sie verzweifelt gesucht, dann...... die freudige Nachricht: "Neele ist wieder da!
Wir haben sie gestern abend in einem Wald jenseits der Autobahn
abgemagert und übermüdet, aber wohlbehalten und unverletzt gefunden.
Vielen Dank für die Mithilfe
Schöne Grüße Barbara Bach"

_____________________________________________________________________________________

 

die junge Cocker-Hündin Fine, entlaufen am 08.02.07 in Berlin, wurde von ihrem Besitzer  bald darauf wieder gefunden - gesund und nun wieder glücklich!

_______________________________

Ein Artikel der Online-Zeitung "20 Minuten" vom 28.01.07 :

Vermisster Hund nach sechs Jahren aufgetaucht

«Cujo» verschwand im Juli 2000 aus dem Garten der Familie Barczewski im US-Staat Missouri und könnte mit Sicherheit eine interessante Geschichte erzählen - wenn man ihn denn verstünde.

«Es ist ein Wunder!» sagte sein überglückliches Frauchen Noreen Barczewski am Freitag. «Wir haben ihn wiedergefunden!»

Der damals sieben Jahre alte Golden Retriever gelangte nach seinem Verschwinden ins rund 200 Kilometer entfernte Columbia, wo ihn eine ältere Frau bei sich aufnahm. Als die Frau in ein Pflegeheim musste, wurde der Hund - inzwischen in «Willy» umbenannt - vom Tierschutzverein im Internet zur Vermittlung ausgeschrieben. Dort entdeckte ihn Bob Tillay, Präsident der Tierhilfe Dirk's Fund in St. Louis, die in den vergangenen zehn Jahren für mehr als 900 Hunde ein neues Zuhause gefunden hat.

Eine erste Vermittlung als Begleiter von Bewohnern eines Altenheims scheiterte daran, dass dem Hund ausreichend Auslauf fehlte. Dirk's Fund stellte daraufhin ein Foto von «Cujo» auf seine Website. Dort stöberte dann rein zufällig Noreen Barczewskis Schwager Michael, der einen Hund adoptieren wollte. Michael hatte «Cujo» vor 13 Jahren gezüchtet, und er erkannte den alten Hund mit der herzförmigen weissen Blesse auf der Stirn und den weissen Pfoten sofort wieder. Die Wiedervereinigung war dann nur noch eine Frage von Tagen.

Dünner und grauer ist er als früher, aber sonst hat sich «Cujo» kaum verändert. Noch immer begrüsst er Menschen, indem er sich nach Katzenart an ihnen reibt. Seine erste Familie hatte ihn nie vergessen - insbesondere nicht Tochter Kayla, die bei seinem Verschwinden erst vier Jahre alt war. Sie war sicher, dass er eines Tages zurückkommen würde. «Ich habe es tief im Herzen gespürt», sagte die Viertklässlerin am Freitag, das Fell des Hundes kraulend. «Ich wusste, dass er nicht für immer weg war.»

________________________________________________________________________

Hurra!!! Woody ist wieder da! 

er wurde heute am 14.01.2007 in Warmensteinach gefunden. Woody ist sehr
geschwächt, aber unverletzt und den Umständen entsprechend gesund.
Vielen Dank an alle für die Hilfestellungen und die Unterstützung bei der
Suche.

Viele liebe Grüße und nochmals herzlichen Dank

Johanna Birkel
Tierhilfe Weidenberg e.V.
Im Namen von Familie Rahm (Hundehalter) und Woody

____________________________________________________________

"Hallo! Gerade hat mich Monika angerufen. Es grenzt schon fast en ein Wunder: Monika hat Laguna gefunden. Die Hündin steht gerade auf ihren zittrigen Beinchen und futtert die Dosen leer. Sie ist tatsächlich im Umkreis von 2 km rum gelaufen. Ich soll allen, die geholfen haben ein dickes DANKESCHÖN ausrichten, was ich jetzt tue: Danke, Danke, Danke !!!
So gesehen haben wir schon heute ein schönes Weihnachtsgeschenk bekommen. Gruss Eva
_____________________________________________________________________________________________________
Die Altdeutsche Schäferhündin Xita ist wieder zu Hause!
Nachdem sie am 30.12.06 von einem Mann vor dem Haus der Züchterin gestohlen worden war und in allen Hundeforen und in der Öffentlichkeit nach seinem dunkelroten BMW mit OF-Kennzeichen gefahndet wurde, hat er nach 4 Tagen kalte Füße bekommen, sich der Polizei gestellt und die Hündin wieder heraus gegeben!!
 
Die Besitzerin von Xita schreibt am Ende des Berichts, wie sie ihre Hündin wieder bekommen hat: "...Ich könnte platzen bei soviel Dreistigkeit und Abgebrühtheit, die manche Menschen an den Tag legen. Ich kann es kaum glauben, mit welch einer Selbstverständlichkeit man sich an dem Eigentum anderer bedient und sich deren bemächtigt. Die Diebstahlsanzeige läuft jetzt zumindest nicht mehr gegen „unbekannt“ sondern gegen die Person, die Xita einfach mitnahm. So etwas darf nicht ungestraft bleiben!"
 
(Darin kann ich ihr nur zustimmen! Judith)
 
___________________________________________________________________________________________________
Liebe Tierfreunde,
 
die vermisste schwarze Galga ist in sicherer Obhut !
  Die scheue Galgo-Hündin war Mitte November 06 bei
Neckargerach entlaufen. Sie war fast zwei Wochen unterwegs und auf der Flucht vor Menschen, die versuchten, sie einzufangen.
 
Nach einer beinahe unglaublichen Geschichte und dem Zusammenwirken zwischen Tierfreunden,
ehemaligen Haltern und einer Tierkommunikatorin ging sie schließlich am späten Abend zurück in den Garten,
aus dem sie entlaufen war, zurück ins Haus und legte sich in den Korb.
 _______________________________________________________________________________
 

Pino ist wieder glücklich zu Hause!

Am 22.10.2006 war Pino in Frechen bei Köln entlaufen

Er ist nach einiger Zeit, in der er mit Futter in einem Gebiet gehalten wurde,  gegen 1.00 Uhr nachts in die Lebendfalle gegangen und wurde dann in der Falle ins Garage transportiert. Zuhause drinnen, kam er aus der Box, sprang direkt auf Sofa und freute sich nen Keks, dass er wieder zuhause war und wollte nur noch schlafen. Am nächsten Tag wollte er allerdings das Haus auch nicht mehr verlassen.

________________________________________________________________________________

 

Hündin Franzi, die am 27.10.06 bei Alsfeld entlaufen war, ist wohlbehalten wieder zurück in ihrer Familie. Nach einem Monat der Suche wurde sie von einem Mann eingefangen und im Tierheim Alsfeld abgegeben. Dort benachrichtigte man gleich die Besitzerin, die Franzi glücklich entgegennahm. Die herzkranke Hündin hat ihren unfreiwilligen Ausflug gut überstanden, ist nur abgemagert und hat weitere Haustiere mitgebracht: Flöhe. 

_____________________________________

Der Halter von Paul (Paul war vom eigenen Halter vor einem Tierheim angebunden worden!) konnte aufgrund einiger Hinweise ausgeforscht werden. Er hatte auch noch die Nerven sich gestern telefonisch bei uns zu melden, wobei er meinte, das sei doch kein Aussetzen, wenn man den Hund am Tierheim festbindet. Mir persönlich fehlen bei sowas echt die Worte !
Selbstverständlich werden wir den feinen Herrn nicht einfach so davonkommen lassen, er kriegt auf jeden Fall eine Anzeige und hoffentlich eine Geldstrafe, die richtig weh tut *hoff*. 
Im übrigen ist Paul ein Australien Shepherd/Setter-Mix, eine anstrengende Mischung also *lächel*.
Danke an alle, die geholfen haben, den Halter zu ermitteln - die Verteilung übers Internet hat einfach toll geklappt !
Paul sucht natürlich immer noch ein tolles Zuhause bei VERANTWORTUNGSVOLLEN Menschen.

LG, Eva Holler
Tierfreunde Lüdinghausen u.U.e.V.
Bechtrup 46, 59348 Lüdinghausen
02591/948475
www.tierfreunde-luedinghausen.de

_________________________________________________________

Biggles...

 Die kleine Biggles war am 27.10.06 ihren Besitzern aus den Niederlanden bei ihrer Rückreise durch Deutschland auf einer Autobahnraststätte bei Hilden entwischt und wurde über eine Woche lang gesucht. Dann kam der erlösende Anruf vom Tierschutzverein Münster, wo Biggles schließlich ihren Besitzern wieder ausgehändigt werden konnte.

_________________________________________________________________________________

Hündin Lila ist wieder zu Hause!

Die Bardino-Mix-Hündin war am 13.11.06 in Frankfurt/Main gestohlen worden. Unter welchen Umständen sie wieder gefunden wurde, ist mir leider nicht bekannt.

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

 Quapo...

Seit Sonntag, dem 24.09.2006 ist Quapo nun wieder zuhause. Zuerst einmal hat er eigentlich mehr oder minder nur geschlafen. Aber, er geht schon mutig mit aus dem Haus, ganz langsam eine Runde ums Haus und dann will er wieder hoch auf seine Empore. Dorthin hoch und runter wird er natürlich getragen, aber es ist eben SEIN PLATZ. 
Sein 4. Beinchen (also das operierte) benutzt er, wenn er steht. Geht er, hält er es hoch. Also insgesamt wird es wohl werden, es dauert aber halt alles ein bisschen. Die Klinik hat eine Rechnung über 1500 Euro geschrieben und die Not-Tierärztin eine kleinere über 153,00 €. Quapo würde sich wirklich über eine kleine Spende freuen und bedankt sich auch für die eingegangen Spenden.

DOGS AND FRIENDS  

______________________________________________________________________

Blacky (Argo) ist zurück!!!

Frau Morisco hat Dank unermüdlicher Suche und zahlloser Plakate Argo wieder sicher auf der Couch :-). Familie Morisco ist überglücklich und totmüde, denn sie haben jeden Morgen und jeden Abend gesucht.

Argo wurde tatsächlich gestohlen. Er wurde durch einen Hinweis von Nachbarn heute bei einem Alkoholiker ausfindig gemacht, der aus den Tierheimen in Essen und weiterer Umgebung schon lange keine Hunde mehr bekommt, weil er mehrfach wegen schlechter Haltung angezeigt und auch schon 2 Hunde enteignet wurden.

Blacky ist noch durcheinander und etwas ängstlich - wie Frau Morisco unter Tränen berichtete - aber er ist zurück Zuhause und wird sein Ausflug hoffentlich schnell vergessen!!

Ich danke allen, die in der letzten Woche meine Suchmeldung sehr zahlreich weitergeleitet haben. An der Suche waren zuletzt unter anderem auch 5 TSV`s aus dem Ruhrgebiet beteiligt und viele Tierschutzhelfer haben in Mails Unterstützung angeboten!

Glückliche Grüße aus Kerpen
Claudia Hannig

__________________________________________________________________

Butz war nach zwei Tagen wiedergefunden worden. Er ist glücklich wieder bei seinen Leuten!

 Butz entlief am 07.08.2006 auf den Rheinwiesen, zwischen dem Restaurant Mönchenwerth und dem Modelflughafen Meerbusch.

_____________________________________________________________________

Patty ist am 23.02.2005 in Much (Rhein-Sieg-Kreis) entlaufen und nun, nach 1,5 Jahren in Neuwied eingefangen worden...

Patty ist wieder da !!!! Nach mehr als 1,5 Jahren ist sie in Neuwied mit einer Lebendfalle gefangen worden. Sie muss sich die ganze Zeit alleine durchgeschlagen haben.

 

Am 23.02.2005 in Much (Rhein-Sieg-Kreis) war die scheue Patty entlaufen.

_____________________________________________________________________

BRÖTCHEN ist wieder zu Hause! 

 "Vielen Dank für Ihre Hilfe. Sie können meine Suchanzeige auf Ihrer Seite
wieder löschen,denn ich habe meinen Hund "Brötchen" wieder. Er wurde am
gleichen Tag als ich ihn dort auch als vermisst gemeldet habe, im Tierheim
Troisdorf abgegeben. Leider fand von Tierheimseite aus kein Abgleich mit den
gefundenen und mit den vermissten Tieren statt. Hätte ich dort nicht heute
nochmal angerufen, um nachzufragen, wäre mein Hund demnächst auch vermittelt
worden.

Mit freundlichen Grüßen,
Gabriele Munkelt"

 Brötchen war am 25.10.06 abends in Gretenbitze (53773 Hennef / Köschbusch) verschwunden.

__________________________________________________________________________________

 

Judith: Zur Erinnerung!! unter "Was tun im Notfall" wird genau dieses Problem beschrieben. Ist der Hund verloren gegangen, müssen Sie selbst und persönlich in den umliegenden Tierheimen nachschauen, ob der Hund dort ist und sich nicht rein auf telefonische Auskünfte verlassen! Solche Fälle wie bei Brötchen sind leider keine Seltenheit!!!

________________________________________________________________

Happy End für Esel Charlie!

Hallo, ich danke im Namen von Esel Charlie für die Anteilnahme und Hilfe. Charlie ist in Brandenburg geblieben. Er lebt jetzt in Grubo Reit- und Therapiehof).

(eingeschickt von Heidrun Schultz)  

_____________________________________________________________________

08.11.2006

Die wundersame Heimkehr der kleinen EMILY:

Nachdem Frau Susanne Rittscher am 19.10. ihr Hund Emily im Verlauf eines Einbruchs aus ihrer Wohnung gestohlen wurde, während sie als Klägerin in einer Gerichtsverhandlung saß, liefen die Bemühungen, das Tier zu finden, in ganz Norddeutschland auf Hochtouren.
Aufgrund von Zeugenaussagen stellt sich der Sachverhalt jetzt wie folgt dar:  Eine Nachbarin und Freundin der Frau, gegen die sich die Klage vor Gericht richtete (Tiergnadenhof Deutschland)  -  hatte am Tag nach der Gerichtsverhandlung  (20.10.)  in ihrem Auto einen kleinen Hundekäfig. Außerdem ist bekannt, dass Frau K. eine Tochter hat, die in Lübeck wohnt und dort selbst einen kleinen Hund hält.
Um den Vorgang abzukürzen:  Emilys Besitzerin hatte aufgrund dieser Hinweise den dringenden Verdacht, dass ihre gestohlene Hündin in Lübeck bei dieser Tochter sein könnte. Daraufhin entschloss sie sich, deren Wohnung zu beobachten.  Glücklicherweise bestätigte sich dieser Verdacht schon nach relativ kurzer Wartezeit.
Frau J. trat am Sonntag Abend mit zwei kleinen Hunden, einer davon war die vermisste Emily, aus ihrer Wohnung kommend auf die Strasse und wurde dort von der wartenden Frau Rittscher und weiteren Zeugen zur Rede gestellt. Daraufhin behauptete die überraschte Frau J., dass Emily ihr gehört. Diese Behauptung konnte aber nicht aufrecht erhalten werden, da die kleine Hündin ihre wirkliche Besitzerin geradezu enthusiastisch begrüßte. Nachdem der Begleiter von Frau Rittscher damit drohte die Polizei zu rufen, verschwand Frau J. mit ihrem eigenen Hund fluchtartig im Haus. 
Unmittelbar danach erstattete Emilys Besitzerin bei der Polizei Anzeige wegen Diebstahls und Einbruchs und fuhr mit ihrer geretteten Hündin nach Hause.
Wer die kleine Hündin gestohlen hat steht derzeit in Ermangelung von gerichtsverwertbaren Beweisen noch nicht fest.

 Emily

____________________________________________________________________________________

Jack-Russel-Mix-Hündin HEXE, die am 01.01.07 aus Leverkusen entlaufen war, ist wieder zu Hause!

___________________________________________________

...und auch Charly, der Sylvester (31.12.06)  aus Düren entlaufen war, ist seit dem 16.01.07 wieder im warmen Körbchen...

___________________________________________________

Hündin Layka aus Saarbrücken ist wieder da!

 "....ich habe den Dieb gestern gefunden. Eine Nachbarin des Täters, der mein Hund aufgefallen war, hat Layka auf meiner Internetseite wiedererkannt. Es handelt sich um einen leicht verwirrten Drogenkonsumenten im Alter von ca. 20 Jahren, der mir schon am Tatabend im Plus - Markt aufgefallen war.
In seiner vermutlich drogenbedingten Verwirrtheit nahm er an, Layka sei unterernährt (Bei Layka handelt es sich um einen Windhund) und wollte sie retten. Also hat er sie einfach mal so spontan mitgenommen.
Da die Polizei (Ludwigswache) sich außerstande sah, etwas zu unternehmen, habe ich mir Layka dann gestern Nacht mit einigen Freunden selbst zurückgeholt. Der Dieb hat sie wohl gut behandelt. Ihr geht es auch verhältnismäßig gut, außer dass sie todmüde ist. Ich nehme mal an, dass sie seit Samstag Abend einige Nächte durchmachen musste und jetzt "verkatert" ist. "

Ich bedanke mich herzlich für ihre Mithilfe.

VLG Dominik Weiser
 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!