chap-vermisst


  Chap - noch immer vermisst!!

Chap bedeutet "Kumpel von der Straße". Ich habe ihn so genannt, weil ich ihn auf der Straße in Irland fand und er tatsächlich mein bester Kumpel war.

Der kleine Labrador-Mischling und ich waren bald ein Herz und eine Seele. Doch als ich eines Abends im Juni 2005 mit ihm am Kölner Rheinufer unterwegs war, schleuderte ein betrunkener und offenbar gestörter Mann einen Biertisch auf meinen Hund, der panisch wegrannte. Ich habe Chap weder an diesem Abend noch in den darauffolgenden Monaten trotz intensiver Suche wieder gefunden. Ich fuhr Tag und Nacht mit Freunden durch alle Stadtteile und Parks, verteilte Handzettel, sprach jeden Hundebesitzer an, den ich traf, und hängte über 2000 Suchplakate im ganzen Stadtgebiet auf. Die Suche wurde sogar in 4 Zeitungsartikeln und auf diversen Webseiten im Internet veröffentlicht. Aber Chap ist nie wieder aufgetaucht...

Die Suche

Chap entlief am 24.06.2005 in Köln (am nördlichen linksrheinischen Rheinufer) in Panik (weil ein betrunkener Mann einen Biertisch auf ihn geschleudert hatte) und wird seitdem gesucht.

Chap ist ein kastrierter Labrador-Mischlings-Rüde (mit 50cm und 20kg kleiner als ein normaler Labrador), komplett schwarz mit weißen Abzeichen unter dem Kinn und an drei Pfoten (nicht an der Brust!). Zum Zeitpunkt seines Verschwindens trug er ein blau-schwarz-geflochtenes Halsband mit einer Adresskapsel (darin meine Telefonnummer). Er trägt einen Mikrochip und ist bei TASSO, dem Deutschen Tierschutzbund und IFTA-international registriert.

Inzwischen ist es über 2 Jahre her, dass Chap verschwand. Das Schlimmste ist die Ungewissheit und der quälende Gedanke daran, was ihm womöglich passiert sein könnte. Wenn ich wenigstens wüsste, dass der kleine Kerl lebt und wieder in einem schönen zu Hause gelandet ist, könnte ich damit leben. Aber solange ich nicht weiß, was aus ihm geworden ist und ob er vielleicht immer noch da draußen umher irrt (wie so mancher entlaufene Hund, der hier unter "vermisst" eingestellt ist), lässt es mir keine Ruhe.

Wer Hinweise über Chap´s Verbleib hat, wird gebeten,  eine e-mail zu schreiben an chapmail@netcologne.de

   

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!